Mariahilf-Apotheke Schwedentabletten

Die „Schwedentabletten“ (Kochsalztabletten) wurden ursprünglich für Skilangläufer und Bergsteiger entwickelt und erstmalig beim „WASA – Lauf“ in Schweden eingesetzt, daher der Name. Die Marathonläufer nahmen zur Kochsalzsubstitution bei starkem Schweißverlust alle halbe Stunde 4 Tabletten mit viel Flüssigkeit. Die Schwedentabletten (Kochsalztabletten) haben eine spezielle Galenik, so dass die Einnahme der relativ großen Menge an Kochsalz keine Übelkeit hervorruft und durch den Überzug geschmacksneutral einzunehmen ist. Bei normaler Anstrengung und bei ausgewogener Ernährung gibt es keine Veranlassung, dem Körper Kochsalz zuzuführen, allerdings kann es bei einer starken Entwässerung zu einem Natriummangel kommen, der durch Einnahme von Kochsalz behoben werden kann.

Sie erhalten die original Mariahilf-Apotheke Schwedentabletten bei uns in der Apotheke, oder können sie telefonisch, oder online auf unserer Angebotsseite bestellen.